KulturLegi Chur

Kulturlegi

Das sind die Gründe für die KulturLegi in Chur!

Etwa 10% der Churer Bevölkerung, darunter viele kinderreiche Familien, können sich oft aus finanziellen Gründen kulturelle Veranstaltungen oder Freizeit- und Weiterbildungsangebote nicht leisten. Dies bringt für die Betroffenen ein erhebliches Mass an sozialer Benachteiligung und Reduktion der Lebensqualität mit sich. Menschen, die ein schmales Budget haben, brauchen durchschnittlich 50 % ihres Einkommens für Wohnen und Essen.

Um armutsbedingten Ausgrenzungen entgegen zu wirken, wurde schon vor einigen Jahren in den Städten Winterthur, Zürich und Bern die KulturLegi eingeführt und konnte sich erfolgreich etablieren. Die KulturLegi ist einerseits ein Ausweis, der es Menschen mit geringem Einkommen ermöglicht, an bestimmten Anlässen des öffentlichen Lebens und Angeboten des Freizeitbereichs zu ermässigten Preisen teilzuhaben. Andererseits gewähren Betriebe oder Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Unterhaltung im Sinne gelebter Solidarität den Nutzerinnen und Nutzern der KulturLegi Rabatte zwischen 30% und 70% und gewinnen somit ein neues Kundensegment. Eine win-win-Situation für alle!

Seit 1. Mai 2007 gibt es die KulturLegi auch in Chur.
Dies benötigen Sie, um die KulturLegi beziehen zu können!
Sie sind berechtigt, eine KulturLegi zu beziehen, wenn Sie in der Stadt Chur leben und entweder
  • auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind
  • Ergänzungsleistungen zur AHV oder IV erhalten oder
  • wenn sich Ihr Einkommen um das Existenzminimum bewegt (working poor), Sie jedoch keine Unterstützungsleistungen beanspruchen.

So beantragen Sie die KultuLegi!

Falls Sie bereits bei einem Sozialdienst in Beratung sind, können Sie sich dort eine Bezugsbestätigung ausstellen lassen. Diesen bringen Sie, zusammen mit einem aktuellen Passfoto, von Montag- bis Freitag persönlich bei Caritas Graubünden, Tittwiesenstrasse 29, 7000 Chur vorbei. Falls Sie einen anderen Termin brauchen, melden Sie sich bitte unter Tel. 081 258 32 58.

Wenn Sie nicht bei einem Sozialdienst in Beratung sind, melden Sie sich bitte für ein kurzes Abklärungsgespräch bei der Sozialen Kontaktstelle von Caritas Graubünden. Jeweils von Montag bis Freitag von 8.30 – 11.30 Uhr.

Ihr Unternehmen möchte sich auch am Projekt KulturLegi beteiligen?

Caritas Graubünden
Kontaktperson Léonie Alig
Tel. 081 258 32 58
kulturlegi@caritasgr.ch

Unsere Angebote finden Sie hier:
www.kulturlegi.ch/chur








Neu lancierte Projekte

  Together
Integrationstest
Im Zusammenhang mit dem Magazin „Nachbarn“ von Caritas wurde der Online-Test „Gesellschaftliche Integration“ entwickelt. Mit der Beantwortung von rund 40 Fragen vermittelt der Test einen Eindruck der eigenen Integration in die Gesellschaft. Das Ergebnis des Tests ersehen Sie aus einer grafischen Darstellung.
  Testen Sie Ihren Integrationsstand